Startseite · Sitemap · Impressum


Meister Kreisklasse: 1989/90, 2007/08
Meister A-Klasse: 1952/53, 1966/67, 1982/83, 2004/05
Meister C-Klasse (Reserve): 2001/02, 2003/04

VereinAktuellFußballStatistikenTheatergruppeFotosKontakt
Startseite > Verein > Chronik > Vereinschronik Stand: 10.03.2007
Verein
Chronik
Vereinschronik
Vorstände
Spielleiter
Schiedsrichter
Ewige Spielerliste
Förderkreis
Vorstandschaft
Ehrungen
Mitgliedschaft
Sportheim
Sportplatz
Anfahrt

Vereinschronik von 1948 bis heute

August 1948

  • Am 01. August 1948 fand im Nebenzimmer der Gaststätte „Drei Rosen“ das der Gründungsversammlung vorangehende Treffen der Personen statt, die wir heute als die eigentlichen Väter unseres Vereins ansehen:

    Willi Homscheid
    Stanislaus Prosowski
    Alfred Fränzl
    Josef Schwalb
    Hans Hafenmair
    Heinrich Bachmann
    Albert Rotthat
    Josef Kranzeder
    Franz Rotthat
    Heinrich Riedl
    Heinz Czaja
    Hermann Heilrath
    Hermann Degele
    Stefan Rotthat

    Diese 14 Personen einigten sich darauf, den FC Stoffen anläßlich einer Gründungsversammlung ins Leben zu rufen und mit zwei Mannschaften am Spielbetrieb der C-Klasse teilzunehmen.

  • Die erste gewählte Vorstandschaft setzte sich wie folgt zusammen:

    1. Vorstand Willi Homscheid
    2. Vorstand Josef Fränzl
    1. Kassier Hermann Heilrath
    2. Kassier Hans Hafenmair
    1. Schriftführer Josef Fränzl
    2. Schriftführer Albert Schierle
    Trainer/ Sportwart Willi Homscheid
    Spielerbetreuer Albert Schierle
    Spielerausschuss Hans Hafenmair
    Josef Winterholler
    Stani Prosowski
    Gerätewart Franz Rotthat
    Platzwart Herbert Kaspar

  • Die ersten Mitgliedsbeiträge setzten sich wie folgt zusammen:
    Beiträge pro Monat:
    DM 1,00 für Aktive
    DM 0,50 für männl. Jugend
    DM 0,35 für weibl. Jugend
    DM 0,33 für passive Mitglieder

  • Clublokal: Gasthaus Heilrath „Drei Rosen“
    Jeden Monat wird eine Mitgliederversammlung im Clublokal abgehalten.

  • Das erste Fußballspiel fand am 07. August 1948 um 18.45 Uhr gegen den Gesellenverein Landsberg statt.

  • Der erste Sportplatz war eine, von Ignaz Schön gemietete Wiese neben der Schweden-Kapelle, was allerdings nur eine Übergangslösung darstellte.

  • Aufstellung der ersten Fußballmannschaft des FC Stoffen vom 07. August 1948:
    Degele
    Schwalb
    Rotthat
    Sinnl
    Winterholler
    Letschka
    Hafenmair
    Frenzl
    Prosowski
    Homscheid
    Rotthat

02.10.1948

  • Der Spielerausschuß wird bei Mannschaftsaufstellung mit herangezogen

06.11.1948

  • Gründung einer selbständigen Jugendgruppe unter der Leitung von Herrn Bachmann und Frl. Olga Siehler.

12.12.1948

  • Xaver Jehle sen. wird zum ersten Vereinssanitäter bestimmt.

12.01.1949

  • Die ersten Dressen (schwarz/weiß) werden beschafft.

16.01.1949 - 1. Generalversammlung:

  • Willi Mössinger wird 2. Vorstand, Heinrich Bachmann wird 1. Schriftführer. Sonst keine Veränderung in der Vorstandschaft. Aufstellung einer weiblichen Handballmannschaft.

12.02.1949

  • Erster Faschingsball im Gasthaus „Drei Rosen“.

06.06.1949

  • Einweihung des Sportplatzes mit Pokalturnier:
    Am 06. Juni 1949 weihte Pfarrer Moritz Wegler das neue Spielfeld im Süden von Stoffen auf sportliche Weise ein. Ein hölzernes Kassenhäuschen war die erste und für lange Zeit einzige Baulichkeit auf dem Vereinsgelände.

05.09.1949

  • Erstes Punktspiel einer Stoffener Mannschaft in der Spielgruppe C-Klasse Ammersee West.

17.12.1949

  • Erste Weihnachtsfeier des FC Stoffen.

15.01.1950

  • Otto Stadler wird 2.Vorstand, Georg Deininger 1. Kassier, Hans Hafenmair 1. Schriftführer

Pfingsten 1950

  • Pokalturnier in Stoffen.

25.12.1950 und 01.01.1951

  • Erste gemeinsame Theateraufführung des FC Stoffen und des Gesangvereins Harmonie.

April 1951

  • Durch die Gründung eines Geselligkeitsvereins wandern einige Mitglieder ab.

31.05.1951

  • Willi Homscheid gibt vorübergehend die Führung des FCS aus beruflichen Gründen an den 2. Vorstand Otto Stadler ab.

September 1951

  • Der FC Stoffen nimmt mit einer Reservemannschaft am Punktspielbetrieb teil.

19.01.1952

  • Willi Homscheid wird wieder zum 1. Vorstand gewählt, Ludwig Seitel wird zum 2. Vorstand gewählt

28.02.1953

  • Hans Hafenmair wird zum 1. Vorstand gewählt, Johann Wirdra wird 2. Vorstand, Albert Rotthat wird 1. Schriftführer

Juni 1953

  • Die 1. Mannschaft wird Meister der C-Klasse und steigt in die B-Klasse auf.

23.08.1953

  • Der Zuschauereintrittspreis wird von 0,30 DM auf 0,50 DM erhöht.

16.01.1954

  • Heinrich Wenig gewinnt die Wahl zum 1. Vorstand und leitet damit eine neun Jahre dauernde Amtszeit ein. Willi Homscheid wird 2. Vorstand. Hermann Heilrath wird Schriftführer

Juli 1954

  • Abstieg der 1. Mannschaft in die C-Klasse.

September 1954

  • Gemeinsame Fahrt zum Oktoberfest nach München.

08.01.1955

  • Alfred Kraus wird 2. Vorstand, Hans Hafenmair 1. Schriftführer.

03.07.1955

  • Vereinsausflug nach Ruhpolding.

06.01.1956

  • Andreas Süßmair wird 2. Vorstand

01.05.1956

  • Pokalturnier mit den Teilnehmern TSV Landsberg, FC Weil und dem FC Issing

12.01.1957

  • Hans Hafenmair wird 2. Vorstand, Erich Hafenmair wird 1. Schriftführer.

27./28.07.1957

  • Vereinsausflug zur Insel Mainau.

04.01.1958

  • Hans Hafenmair wird 1. Schriftführer

01.-04.05.1958

  • Pokalturnier anläßlich des 10-jährigen Bestehens des FC Stoffen mit den Mannschaften FC Issing, FC Weil, VfL Kaufering, FC Stoffen.

Juni 1959

  • Aufstieg der 1. Mannschaft in die B- Klasse Schongau.

Juni 1960

  • Die Saison 1959/1960 verlief für die 1. Mannschaft sehr erfolgreich. Vor dem letzten Spiel lag man mit zwei Punkten vor Schwabsoien und Altenstadt an der Spitze der Tabelle. Der Aufstieg in die A-Klasse war greifbar nahe und voller Zuversicht fuhr die Mannschaft zum Drittletzten, dem FC Issing, der noch einen Punkt zum Klassenerhalt benötigte. Die hohe Siegesgewißheit zeigte sich auch darin, daß die Stoffener Blaskapelle mit nach Issing fuhr. In einem nahen Waldstück warteten sie auf das Ende des Spiels, um den B-Klassenmeister und Aufsteiger in die A-Klasse gebührend zu feiern. Das Ergebnis ist bekannt !

1960

  • Einige Spieler und passive Mitglieder wanden zum neugegründeten SV Lengenfeld ab.

16.07.1960

  • Freundschaftsspiel gegen eine Mannschaft der Stadtwerke Augsburg, die mit dem Nationalspieler Helmut Haller antritt.

16.03.1963

  • Vorstand Wenig stimmt aus Altersgründen einer Wiederwahl nicht mehr zu. Hierdurch beginnt die Ära Hans Hafenmair, die 15 Jahre dauern sollte. Josef Schwalb wird 2. Vorstand und Erich Hafenmair 1. Schriftführer.

06.10.1963

  • Der Eintrittspreis für Zuschauer wird von 0,50 DM auf 0,80 DM erhöht.

01.-03.05.1964

  • Pokalturnier in Stoffen.

06.03.1965

  • Hans Freischlag wird 2. Vorstand

05.01.1966

  • Die 2. Mannschaft macht ab September 1966 nur noch Freundschaftsspiele.

Juni 1966

  • Abstieg der 1. Mannschaft in die C-Klasse.

Juni 1967

  • Die 1. Mannschaft steigt als Meister der C-Klasse Schongau sofort wieder auf. Gleichzeitig wird sie Kreismeister der C-Klassen-Mannschaften.

02.03.1968

  • Georg Deininger legt sein Amt nach 18 Jahren als Kassier nieder. Sein Nachfolger wird Heinrich Winterholler. Johann Freischlag wird 2. Vorstand und Erwin Bauer 1. Schriftführer.

1968

  • Der Bau einer Umkleidekabine wird in Angriff genommen.

23.-26.05.1968

  • 20-Jahr-Feier des FC Stoffen mit Pokalturnier.

Juni 1969

  • Die 1. Mannschaft steigt wieder in die C-Klasse ab.

27.09.1970

  • Ehrenvorstand Heinrich Wenig verstirbt im Alter von 74 Jahren.

27.02.1971

  • Anton Brandmair wird 2. Vorstand.

Pfingsten 1973

  • 25 Jahre FC Stoffen:
    Pokalturnier mit folgenden Mannschaften: VfL Denklingen, SC Wessling, SV Lengenfeld, FC Stoffen.

25.07.1973

  • Festabend zum 25-jährigen Jubiläum im Gasthaus „Drei Rosen“ in Stoffen.

03.02.1974

  • Fritz Seitz sen. wird 2.Vorstand

1974

  • Ausflug nach Halfing

21.02.1975

  • Einführung des Lastschriftverfahrens für Mitgliedsbeiträge.

26.06.1975

  • Nach langer Pause (seit 1966) wird wieder eine Reservemannschaft für den Punktspielbetrieb angemeldet.

August 1975

  • Der Sportplatz wird in Nord-Süd-Richtung gelegt.

30.01.1976

  • Heinrich Winterholler legt nach 8 Jahren sein Amt als 1. Kassier nieder. Karl Rauch wird sein Nachfolger.

26.02.1977

  • Willi Homscheid wird Ehrenmitglied. Werner Fochler wird 2. Vorstand des Vereins.

06.04.1977

  • Gründungsversammlung der Abteilung Wandern. Bauabschnitt des Sportheims (Wirtschaft, Küche, WC).

16.06.1977

  • Außerordentliche Generalversammlung. Punkte: Familienbeitrag und kommissarische Besetzung des Spielleiters.

11.02.1978

  • Hans Hafenmair legt sein Amt nieder. Werner Fochler übernimmt nach langer Debatte das Amt des 1. Vorstandes. Richard Zerhoch wird 2. Vorstand und Hermann Wagner 1. Kassier des Vereins.

1978

  • Gründung weiterer Unterabteilungen:
    - Skigymnastik, Leitung: Heinz Mucha
    - Tischtennis, Leitung: Richard Zerhoch
    - Damengymnastik, Leitung: Reinhilde Weber

07.10.1978

  • 30 Jahre FC Stoffen:
    Festabend mit Tanz im Gasthaus „Drei Rosen“.

10.03.1979

  • Anton Brandmair wird 1. Vorstand. Manfred Haas wird 2. Vorstand.

29./30.03.1980

  • 1. Stoffener Wandertag

Pfingsten 1981

  • Einweihung des Sportheimes mit Pokalturnier und folgenden Teilnehmern: Issing, Hofstetten, Lengenfeld und Stoffen.
    Mit dem Bau einer gemauerten Umkleidekabine im Jahr 1968 wurde der Grundstein für unser heutiges Vereinsheim gelegt. In ausschließlicher Eigenleistung stellte man den einfachen Bau 1969 fertig. Das Landratsamt forderte jedoch den Anbau von Toiletten, und somit begann 1970 bereits die erste Erweiterungsbaumaßnahme. Im August 1975 begann die Vorstandschaft mit der Planung und Realisierung eines weiteren Bauabschnittes. An das bestehende Gebäude sollte ein Aufenthaltsraum angebaut werden. Rege Bautätigkeit, das Bemühen um die Finanzierung und viele Sitzungen des Bauausschusses bestimmten das Vereinsgeschehen in der Folgezeit, bis 1979 der Aufenthaltsraum endlich fertiggestellt wurde. Unter dem neuen 1. Vorstand Anton Brandmair nahm der FC Stoffen dann die bis dahin größte Baumaßnahme in Angriff. Der Bau eines Mehrzweckraumes und der gleichzeitige Umbau der Kabinen und Toiletten sollten in den nächsten Jahren die Kasse des Vereins sowie die ehrenamtliche Arbeitsbereitschaft der Mitglieder auf das Äußerste anspannen. Am Pfingstsonntag 1981 konnte Pfarrer Piendl das fertiggestellte Sportheim einweihen. Mittlerweile war auch die Schankerlaubnis vom Landratsamt erteilt worden und Renate und Otto Rotthat übernahmen die Bewirtung. Das heutige Aussehen erhielt unser Vereinsheim durch einen Anbau, der notwendig wurde als die Schützengesellschaft Edelweiß, ihre Schießstände und damit auch ihren Schießbetrieb in unsere Räumlichkeiten verlegte.

  • Ein neuer Spindelrasenmäher wird für 6.800,00 DM gekauft.

06.01.1983

  • Der Mitgliedsbeitrag wird auf 30,00 DM angehoben.
    Die Gründung einer AH-Mannschaft unter der Leitung von Konrad Huber wird beschlossen.
    Georg Deininger, Maria Heinrich, Peter Harrer sen. und Ernst Kohlschütter sen. werden zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Juli 1983

  • Die 1. Mannschaft wird unter Trainer Unterlandstättner Meister und steigt in die B-Klasse Schongau Nord auf.

  • August Heiland und Fritz Seitz sen. werden für 750 Spiele für den FC Stoffen geehrt.

1984

  • Clubgasthaus „Drei Rosen“ in den Händen der Fam. Hermann Heilrath schließt nach 133 Jahren seine Pforten.

05.01.1985

  • Josef Schwalb löst Anton Brandmair im Amt des 1. Vorstandes ab. Eberhard Mandel löst Hermann Wagner als 1. Kassier ab.

September 1985

  • Zum ersten Mal erscheint die von Eberhard Mandel verfaßte Clubzeitung.

14.09.1985

  • Ehrenmitglied Georg Deininger stirbt im Alter von 71 Jahren.

03.01.1986

  • Die Aufnahme des Schützenvereins in das Sportheim wird durch die Mitgliederversammlung genehmigt. Stanislaus Prosowski wird zum Ehrenmitglied ernannt.

September 1986

  • Der Schützenverein weiht seine Schießstände im Mehrzweckraum des Vereinsheimes ein.

  • Reinhilde Weber, die Leiterin der Damengmnastik, wechselt zum SV Lengenfeld. (Stoffener Damen können ohne Vereinswechsel an den dortigen Gymnastikstunden teilnehmen.)

02.02.1987

  • Ehrenmitglied Peter Harrer sen. stirbt im Alter von 73 Jahren.

30.07.-02.08.1987

  • Vereinsausflug zusammen mit dem Schützenverein nach Hamburg und Helgoland.

Oktober 1987

  • AH-Leiter Konrad Huber tritt nach langer erfolgreicher Tätigkeit zurück. Sein Nachfolger wird Johann Hinteregger.

09./10.07.1988 - 40- jähriges Vereinsjubiläum

  • Im Sommer 1988 wurde der 40. Geburtstag des FC Stoffen mit einem Pokalturnier sowie einem Festabend gefeiert. Neben den sportlichen Aktivitäten wurde am Samstagabend im eigens dafür aufgestellten Zelt das Jubiläum im Rahmen von Ehrungen und Festreden gefeiert. Bei dieser Veranstaltung, die von Eberhard Mandel moderiert wurde, standen neben zahlreichen Ansprachen durch den 1. Vorstand Josef Schwalb und Vertreter aus Politik und Sport auch Ehrungen von verdienten Mitgliedern auf dem Programm.
    Hervorzuheben sei hier die Ernennung von Willi Homscheid zum Ehrenvorstand des FC Stoffen. Hans Hafenmair wurde zum Ehrenmitglied und August Heiland zum ersten Ehrenspielführer des Vereins ernannt.
    Umrahmt wurde der Abend von der Blaskapelle Lechrain, dem Gesangsverein Harmonie Stoffen und der Kindertanzgruppe des Trachtenvereins d‘Fuchsbergler aus Stoffen. Der Sonntag wurde am Vormittag mit einem Kirchenzug durch das Dorf und anschließendem Feldgottesdienst auf dem Sportgelände begonnen. Danach schloß sich ein gemeinsamer Frühschoppen im Festzelt an.
    Für den sportlichen Teil waren dann die Fußballer der ersten und zweiten Mannschaft sowie die eingeladenen Mannschaften aus Hofstetten, Lengenfeld, Reichling und Penzing zuständig. Das Turnier gewann die erste Mannschaft des FC Stoffen nach einem grandiosen Endspiel gegen Lengenfeld.
    Dies sollte dann auch der Grundstein für eine Siegerehrung der Extraklasse sein. Die „Lechrainer Buam“ sorgten dafür, daß den Verantwortlichen angst und bange wurde, ob das Zelt und die Einrichtung den stimmungsvollen Abend stand halten würden.
    Dem unermüdlichen Einsatz der damaligen Vorstandschaft unter der Führung von Josef Schwalb und seinen Helfern ist es zu verdanken, daß diese Geburtstagsfeier noch immer in der Erinnerung lebt.

1989

  • Eberhard Mandel wird zum 1. Vorstand und Konrad Huber zum 1. Kassier des FC Stoffen gewählt.

22.07.1989

  • Außerordentliche Mitgliederversammlung:
    Erhöhung der Mitgliedsbeiträge um die Bezuschussung für Übungsleiter und andere Vorhaben durch den Landkreis zu sichern (Einzelbeitrag Erwachsene DM 48,-; Familienbeitrag DM 72,-).

1990

  • Erste Plakatwerbung, die sich als gute Einnahmequelle über Jahre hinaus erweist.

Mai 1990

  • Meister der B-Klasse Schongau:
    „FC Stoffen schwebt im Fußballhimmel“ hieß es am Montag den 28.05.1990 im Landsberger Tagblatt.
    Einen Tag zuvor wurde ein Traum wahr, den nicht viele zu träumen wagten. Der Garant für den Aufstieg in die A-Klasse war eine mannschaftliche Geschlossenheit sowie eine konstante Leistung über die ganze Saison hinweg. Daß die Meisterschaft verdient war, belegen alleine die folgenden Zahlen.
    Von den insgesamt 26 Spielen wurden nur fünf verloren, zweimal wurde unentschieden gespielt und 19 Spiele wurden gewonnen. Dabei wurde ein Torverhältnis von 78 : 44 Toren erreicht. Bemerkenswert auch, daß kein Spiel mit null Gegentoren gewonnen wurde. Was nach dem Schlußpfiff passierte, kann nur schwer nachvollzogen werden. Die Blaskapelle Lechrain konnte diesmal dem Meister seine Aufwartung machen (es war schon mal anders). Nicht nur Bier und Sekt liefen in strömen, auch Tränen der Freude waren bei vielen Spielern und Anhänger zu beobachten. Die Dorfrunde mit dem vereinseigenen Traktor war der Start für eine ausgelassene Feier, die bis in den frühen Morgen dauerte. Bei der offiziellen Meisterfeier bekamen die Helden (Spieler) eine Bronzefigur als Dank und Anerkennung für die grandiose Leistung. Die Band „Paartal Echo“ brachte das improvisierte Zelt nach den Ehrungen in eine ausgelassene Stimmung.

1991

  • Johann Willig wird bei der ordentlichen Generalversammlung zum ersten Vorsitzenden gewählt, da Eberhard Mandel aus beruflichen Gründen ausscheidet. Alfons Ruf wird 2. Vorstand und löst Manfred Haas nach 12 Jahren Tätigkeit ab.

Die zwei A-Klassen Spielzeiten

  • Die Mannschaft hat in der Vorrunde der Saison 90/91 kein einziges Auswärtsspiel verloren. Durch zwei Entscheidungsspiele konnte der Abstieg nach der ersten Saison aus der A-Klasse verhindert werden.
    Entscheidungsspiele:
    Altenstadt - Stoffen 2 : 1
    Inning - Stoffen 0 : 3
    Spielabbruch am 08.09.1991 beim Spiel Stoffen – Moorenweis nach Tätlichkeit. Spiel wurde später für Stoffen gewertet.

  • Ausflug der 1. und 2. Mannschaft nach Regensburg.

Juni 1991

  • Umbau der Umkleidekabinen (Fußbodenheizung)

1992

  • Gemeinderat befürwortet den Bau des zweiten Fußballplatzes.

  • Abstieg aus der A-Klasse nach zweijähriger Zugehörigkeit.

16.10.1992

  • Goldene Hochzeit von Ehrenvorstand Willi und Anni Homscheid.

1993

  • Franz Rotthat wird zum Ehrenmitglied ernannt. Xaver Jehle wird 2. Vorstand und löst Alfons Ruf nach 2-jähriger Tätigkeit ab.

  • Nach Erteilung der Baugenehmigung durch das Landratsamt wird im September mit dem Sportplatzneubau begonnen.

  • Vorbereitungsspiel gegen den FC Wacker München geht mit 0 : 4 verloren.

  • Theo Schneider wird für 750 Spiele für den FC Stoffen geehrt.

1994

  • Am 19.02.1994 wird Albert Rotthat zum Ehrenmitglied ernannt.

  • Ludwig Schmid wird für 750 Spiele für den FC Stoffen geehrt.

  • Am 06.09.1994 stirbt unser ehemaliger 1. Vorstand Josef Schwalb.

17.09.1994

  • Vereinsausflug zusammen mit dem Schützenverein zum Europapark nach Rust.

März 1995

  • Hermann Heilrath wird 2. Vorstand und löst Xaver Jehle nach 2-jähriger Tätigkeit ab.

  • Abstieg aus der B-Klasse.

  • Hermann Heilrath und Günter Hafenmair werden für 750 Spiele für den FC Stoffen geehrt.

22./23.07.1995

  • Einweihung des neuen Sportplatzes mit einem feierlichen Festgottesdienst und einem Pokalturnier. Der Sportplatz wurde nach 3- jähriger Bauzeit und über 5000 freiwilligen Arbeitsstunden fertiggestellt.

März 1996

  • Robert Bauer (Pitzeshofen) wird als Trainer verpflichtet.

06.10.1996

  • Hans Hafenmair sen. wird zum Ehrenvorstand ernannt.

1997

  • Ein neuer Rasenmähertraktor wird für die Pflege und den Erhalt der Grünflächen des Sportgeländes angeschafft.

Saison 1996/97

  • Endlich zeigte sich auch wieder sportlich ein Aufwärtstrend. Zur Winterpause war die 1. Mannschaft noch vierter aber am Ende stand man auf dem zweiten Platz, so daß man in der Relegation um den Aufstieg spielen konnte. Aber schon im ersten und letzten Relegationsspiel mußte der FC mit einer Niederlage gegen den SV Hohenfurch (4:6 nach Elfmeterschießen) seine Aufstiegsträume begraben.

Juni 1997

  • Fritz Seitz jun. wird für 750 Spiele für den FC Stoffen geehrt.

Saison 1997/98

  • Der Aufstieg stand auch diese Saison wieder im Vordergrund, doch zur Winterpause scheint dieses Ziel wieder in weite Ferne gerückt, da die 1. Herrenmannschaft sich nur auf dem 7. Tabellenplatz befindet.

19.-22.06.1998

  • 50-Jahr-Feier des FC Stoffen:
    Am Freitagabend begannen die Feierlichkeiten mit einer Rocknacht. Es spielte die Band „Wanted“. Samstag startete das Pokalturnier der Seniorenmannschaften. Teilnehmende Mannschaften waren: SV Ampermoching, FC Hofstetten, FC Issing, SV Lengenfeld, FC Penzing sowie der FC Stoffen. Der Festabend mit Ehrungen und Ansprachen wurde von der Jugendblaskapelle Lechrain, dem Trachtenverein und dem Gesangsverein gestaltet. Kirchenzug und Feldgottesdienst fanden ebenso am Sonntag statt wie die Endspiele des Pokalturniers.

1998

  • Es gibt neue Trainingsanzüge für den FCS. Insgesamt werden 129 Stück bestellt. Die Anzüge für die Jugendspieler werden vom Verein kostenlos gestellt.

09.01.1999

  • Neuer Schriftführer des Vereins wird Roland Heilrath. Er ist Nachfolger von Wolfgang Deininger. Günther Schwalb übernimmt das Amt des Kassiers von Konrad Huber. Wolfgang Deininger und Konrad Huber waren in ihren Positionen 10 Jahre für den FCS tätig.

April 1999

  • Gründung des Förderkreis FC Stoffen e.V. zur Förderung der Nachwuchsarbeit beim FCS.

04.04.1999

  • Ehrenmitglied Stanislaus Prosowski stirbt im Alter von 78 Jahren.

06.06.1999

  • Ludwig Schmid wird anläßlich seines 50. Geburtstags zum Ehrenspielführer des FCS ernannt. Er absolvierte in seiner Karriere über 800 Spiele für seinen Verein. Für das Abschiedsspiel schnürte er vorerst das letzte Mal die Fußballschuhe.

Juni 1999

  • Bau einer Stützmauer am neuen Sportplatz

26.06.1999

  • Rocknacht in Stoffen mit der Band „Wanted“

Saison 1998/99

  • Die erste Mannschaft erreicht unter Trainer Robert Bauer den 2. Platz hinter dem FSV Eching. Das Entscheidungsspiel, das wie zwei Jahre zuvor ebenfalls in Denklingen stattfand, ging allerdings verdientermaßen mit 1:2 gegen den Drittletzten der B-Klasse, den TSV Burggen, trotz einer 1:0-Führung verloren.
    Die Reserve belegt den letzten Platz.

August 1999

  • Ab der Saison 1999/2000 erscheint zu jedem Heimspiel der Punktrunde eine Stadionzeitung. Diese wird von Manfred Vogelgsang erstellt.

1999

  • Werner Spengler und Walter Hafenmair werden für 750 Spiele für den FCS geehrt.

17.10.1999

  • Tobias Rauch wird im Heimspiel gegen den SV Kottgeisering wegen einer angeblichen Tätlichkeit an seinem Gegenspieler vom Platz gestellt. Trotz der entlastenden Aussage mehrerer Zeugen wird er vom Sportgericht für 1½ Jahre gesperrt.

10.11.1999

  • Die Damengymnastik geht nach 12-jähriger Pause unter der Leitung von Anette Hanel wieder an den Start.

11.-13.02.2000

  • Ausflug der Seniorenmannschaft nach Murek (Österreich). Die Fahrt findet im Mannschaftsbus des FC Bayern München, der von Willi Unterlandstättner gelenkt wird, statt. Nach dem großem Empfang durch die Gastgeber, denen die Mannschaft der FCB-Amateure angekündigt wurde, spielt man gegen den SV Raika Mühldorf (Endergebnis 2:6).

April 2000

  • Bau des Kinderspielplatzes. Es werden 155 ehrenamtliche Arbeitsstunden geleistet. Zudem wurden 45 Maschinenstunden benötigt.

Saison 1999/2000

  • Ab dieser Saison werden die Reservemannschaften in den Spielbetrieb integriert und sind nun ebenso aufstiegsberechtigt.

  • Die erste Mannschaft kann die sich selbst gesteckten Ziele nicht erreichen und wird in der neuen A-Klasse Landsberg (ehem. C-Klasse) nur 9.

  • Auch bei der zweiten Mannschaft läuft es nicht viel besser. Am Ende belegt man den 8. Platz von 11 Mannschaften.

23.11.2000

  • Der FC Stoffen trauert um seinen Platzwart Xaver Settele.

30.12.2000

  • 1. Theaternachmittag der Theatergruppe des FC Stoffen.

11.03.2001

  • Anton Brandmair sen. wird zum Ehrenvorstand des FC Stoffen ernannt. In seiner langjährigen Tätigkeit für den Verein bekleidete er u.a. das Amt des 1. Vorstandes in den Jahren 1979 bis 1984..

März-Dezember 2001

  • Dank der Hilfe vieler fleißiger Helfer wird der Sportheimanbau errichtet. Dadurch entstehen u.a. drei neue Kabinen im Kellergeschoß, ein geräumigeres Sportheim sowie ein Gymnastikraum. Hebauf wurde am 13. Juli gefeiert.

Saison 2000/01

  • Auch in dieser Saison erreicht die 1. Mannschaft in der A-Klasse Landsberg unter Trainer Walter Hafenmair nur einen Platz im hinteren Mittelfeld der Tabelle.
    Die Reserve belegt den 5. Platz.

06.09.2001

  • Ehrenmitglied Heinz Czaya verstirbt im Alter von 75 Jahren.

30.03.2002

  • Als erster Spieler des FC Stoffen absolviert Hermann Heilrath sein 1000. Spiel für seinen Verein. Die Ehrung wurde vor dem Spiel der 2. Mannschaft gegen SF Windach II vorgenommen

03.05.2002

  • Vor einer stattlichen Kulisse von etwa 150 Zuschauern begann pünktlich um 19:30 Uhr das erste Spiel der Damenfußball Hobbyrunde Landsberg, DM Vilgertshofen gg. SSV Obermeitingen. In einer temporeichen Begegnung zeigten die Damen attraktive Spielzüge mit zahlreichen Torraumszenen. Am Ende trennte man sich letztlich verdient und unter großen Beifall der Zuschauer leistungsgerecht unentschieden 0:0.
    Im neuen Sportheim des FC Stoffen traf man sich anschließend zur gemütlichen Runde. So feierte die Hobbyrunde einen mehr als gelungenen Einstand.

20.06.2002

  • Manfred Haas wird anläßlich seines 75. Geburtstages zum Ehrenmitglied ernannt.

Saison 2001/02

  • Die zweite Mannschaft wird Meister der C-Klasse Landsberg (52 Punkte aus 22 Spielen) und steigt in die B-Klasse auf. Zur Feier findet eine Fahrt mit dem Eicher durch den Ort statt.
    Im dritten Jahr in Folge erreicht die erste Mannschaft einen gesicherten Mittelfeldplatz (7.).

02.09.2002

  • Heribert Ettner sen. wird zum Ehrenmitglied ernannt.

27.11.2002

  • Ehrenspielführer August Heiland stirbt im Alter von 61 Jahren.

Frühjahr 2003

  • Die Damenmannschaft DM Vilgertshofen tritt dem FC Stoffen bei.

März 2003

  • Sportplatzsanierung – Oberer Torraum

18.03.2003

  • Der Kassenprüfer des FCS, Peter Czaya, stirbt im Alter von 52 Jahren.

Saison 2002/03

  • Die zweite Mannschaft steigt nach nur einem Jahr Zugehörigkeit zur B-Klasse als Vorletzter wieder in die C-Klasse ab.

07./08.06.2003

  • Der Sportheimanbau wird einem Festabend, Kirche und Pokalturnier eingeweiht. Am Pokalturnier der Seniorenmannschaften nehmen der FC Issing, der FC Hofstetten, der SV Reichling, der FC Penzing II, der SV Lengenfeld sowie der FC Stoffen Teil.

12.07.2003

  • Gerhard Schwabbauer und Kilian Häring werden für 750 Spiele für den FCS geehrt.

25.-27.07.2003

  • 1. Trainingslager der Seniorenmannschaft in Oberammergau unter Trainer Walter Hafenmair.

25.10.2003

  • Vereinsausflug nach Rust (exakt 100 Teilnehmer)

26.10.2003

  • Markus Arnold landet vor den Punktspielen der Seniorenmannschaften nach einem Tandemfallschirmsprung, den er zu seinem 30. Geburtstag geschenkt bekommen hatte, auf dem Sportplatz.

06.12.2003

  • Ehrenmitglied Heinrich Riedl stirbt im Alter von 77 Jahren.

10.01.2004

  • Otto Rotthat sen., Theo Schneider sen., und Johann Rehm werden zu Ehrenmitgliedern des FCS ernannt.

10.01.2004

  • Stefan Hafenmair löst seinen Vater als 1. Jugendleiter ab. Günter Hafenmair war 21 Jahre lang für den Jugendfußball beim FCS zuständig.

Frühjahr 2004

  • Umbau der alten Umkleidekabinen in drei Schießstände

07.03.2004

  • Ehrenvorstand Johann Hafenmair stirbt im Alter von 77 Jahren.

07.06.2004

  • Der Spieler des FC Stoffen Thomas Unterlandstättner kommt bei einem Motorradunfall ums Leben. Er wurde nur 29 Jahre alt.

Saison 2003/04

  • Die erste Mannschaft belegt nach langer Durststrecke einen guten 3. Platz in der A-Klasse Landsberg. Vor allem in der Rückrunde überzeugt die Elf von Trainer Walter Hafenmair und träumt sogar vom Aufstieg. Der spätere Meister Türkspor Landsberg wurde zweimal besiegt. Vor allem die 6:2-Gala zum Rückrundenauftakt sorgte für große Euphorie.
    Zudem wird die Reserve Meister der C-Klasse Landsberg und steigt erneut in die B-Klasse auf. In 24 Spielen wurden 56 Punkte gesammelt.
    Am Ende der Saison legt Walter Hafenmair das Amt des Trainers nieder.

02.-11.07.2004

  • Festtage der Festgemeinschaft Stoffen

17.07.2004

  • Der 1. Vorstand des Fördervereins, Manfred Vogelgsang, stirbt im Alter von 49 Jahren.

30.07.-01.08.2004

  • 2. Trainingslager der Seniorenmannschaft in Oberammergau.

Oktober 2004

  • 1. gemeinsame Geburtstagsfeier für alle Jubilare des letzten halben Jahres.

Saison 2004/05

  • Unter dem neuen Trainer Hermann Aßfalg wird die erste Mannschaft Meister der A-Klasse Landsberg. Ab dem vierten Spieltag verlor man keine Partie mehr. Das entscheidende letzte Spiel gewann man ausgerechnet beim Lokalrivalen FC Issing 2 souverän mit 4:0. Am Ende hatte man mit 58 Punkten aus 24 Spielen einen Zähler Vorsprung auf den Mitaufsteiger FC Hofstetten, der im Entscheidungsspiel den FC Issing 1 mit einem 1:0-Erfolg in die A-Klasse durchreichte. Die anschließende Meisterfahrt führte von Issing über Pflugdorf, Stadl, Stoffen, Ummendorf und Pitzling zum Sportheim Stoffen, wo man noch ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden feierte.
    Die zweite Mannschaft erreichte einen guten 6. Platz in der B-Klasse.

18.06.2005

  • Offizielle Meisterschaftsfeier im Sportheim.

03.07.2005

  • Die Damen-Bundesliga Mannschaft des FC Bayern München bestreitet auf dem Stoffener Sportplatz ein Benefizspiel gegen eine Landkreisauswahl. Der Auftritt der Profis wurde von Willi Unterlandstättner möglich gemacht, der den Bus der Bayern Damen lenkt und dessen Sohn Thomas vor einem Jahr bei einem Motorradunfall ums Leben kam. 500 Euro wurden der Organisation Interplast gespendet. Vor rund 400 Zuschauern siegten die FCB-Damen deutlich mit 13:1.
    Die Stoffener Erste verliert im Anschluß ein Freundschaftsspiel gegen den Bezirksoberligsten SV Raisting ebenso deutlich mit 2:9.

Juli 2005

  • Trainingslager der Seniorenmannschaft in Roding (Bayer. Wald)

März 2006

  • Der FC Stoffen präsentiert sich im Internet.

Saison 2005/06

  • Im ersten Kreisklassenjahr belegt die junge erste Mannschaft des FCS einen guten 4. Tabellenplatz - vor dem SV Lengenfeld und dem FC Hofstetten. In den 26 Spielen ging man 11-mal als Sieger vom Platz und musste bei 6 Unentschieden auch 9 Niederlagen hinnehmen. Nach den Aufsteigern Oberhausen und Polling hatte man die drittstärkste Offensive (62 Tore).

  • Die Reserve spielte ebenfalls eine hervorragende Runde in der B-Klasse. Erst im 17. Saisonspiel gab es die erste Niederlage. Lange Zeit führte man daher die Tabelle an. Bis zum letzten Spieltag lag man noch auf dem zweiten Platz (Aufstiegsplatz), hatte aber schon vor Saisonende auf einen möglichen Aufstieg verzichtet. Nach der Niederlage im letzten Spiel belegte die Reserve punktgleich mit dem 2. und 3. einen respektablen 4. Rang.

19.01.2007

  • Vertreter der Vereine FC Hofstetten, FC Issing, SV Lengenfeld und FC Stoffen gründen die Junioren-Förder-Gemeinschaft "JFG Lechrain e.V.", um den Nachwuchskickern der Vereine eine bessere Ausbildung zu ermöglichen.

10.03.2007

  • Hermann Heilrath nach 12 Jahren als zweiter Vorstand und Erwin Bauer nach sagenhaften 39 Jahren als 2. Schriftführer stellen sich bei der Generalversammlung nicht mehr zur Wahl. Rainer Höhne übernimmt das Amt des 2. Vorstands. Stefan Alsleben folgt Erwin Bauer.



Startseite · Sitemap · Impressum · Haftungsausschluss
Design © 2006 - 2017 Benedikt Schwarzer. Alle Rechte vorbehalten.
Inhalt © 2006 - 2017 FC Stoffen e.V. Alle Rechte vorbehalten.